Blogthemen filtern:

Unsere Blogthemen

... vom Bootcamp zu networkteam.

Hi, ich bin Anni – aufgewachsen an der Ostsee und sesshaft im schönen Hamburg.

Mit ersten Erfahrungen im Marketing und Webdesign haben mich digitale Produkte schon immer fasziniert. Nach einem erfolgreichen Bootcamp im Bereich Web Entwicklung mit HTML, CSS, JS und React, beschäftige ich mich nun mit der Entwicklung von Webseiten und Apps im Frontend-Bereich. Es macht mir Spaß zu sehen, wie eine Idee zum Leben erwacht.

Wenn ich mal nicht an dem Computer sitze, fahre ich gerne Fahrrad, arbeite an meinem grünen Daumen, besuche Kunstgalerien und reise viel.

Frontend Entwicklerin Anni Drumm
1. Juni 2021

{Sebastian.hasCoffe ? coding() : getCoffe()}

Moin und Hallo,

seit dem 1. März 2021 wird networkteam durch einen weiteren Quereinsteiger im Bereich des Front- und Backends tatkräftig unterstützt:

Mein Name ist Sebastian Rieger, ich bin 30 Jahre alt und komme ursprünglich aus dem Bergischen Land. Um die Vorzüge des maritimen Lebens auskosten zu können, bin ich vor 5 Jahren für ein Studium der Geophysik ins schöne Kiel gezogen. Nach analytischen Auswertungen und Modellierungen in Matlab und Python sowie spielerischen Gestaltungen mit C# in Unity und Blender, entdeckte ich die Welt der Webentwicklung für mich. Nach einem erfolgreichen Bootcamp im Bereich des Frontends mit HTML, CSS, JS und React, beschäftige ich mich nun mit der Entwicklung von Webseiten und Apps und dem dazugehörigen Backend in Go.


Ich freue mich in einem familiären Arbeitsklima mein Wissen stetig zu erweitern und dieses in umfangreichen und komplexen Anwendungen einsetzten zu können.


Wi mook dat!

Frontend developer Sebastian Rieger
8. April 2021

Im Gespräch mit Frontend-Entwicklerin Laura

Heute ist Weltfrauen-Tag. Ein guter Anlass also, um die Erfolge und Leistungen von Frauen zu feiern. In der IT-Branche sind Frauen noch immer in der Unterzahl. Wir bei networkteam wollen uns aktiv dafür einsetzen, das zu ändern. Am heutigen Tag möchten wir deshalb ein persönliches Gespräch mit unserer Frontend-Entwicklerin Laura teilen.

Laura hat im Oktober 2020 ihr 13-jähriges Jubiläum bei networkteam gefeiert und erzählt, wie der berufliche Alltag bei networkteam aus weiblicher Perspektive aussehen kann.

8. März 2021

und herzliche Weihnachtsgrüße an unsere Kunden und Partner

Was für ein Jahr. Langsam neigt sich 2020 dem Ende zu und trotz all der Herausforderungen, die das Jahr mit sich gebracht hat, lohnt es sich einen Moment inne zu halten und noch einmal zurückzublicken. Vieles im Leben ist nur eine Frage der Perspektive und wenn man seinen Blickwinkel entsprechend einstellt, dann hat auch dieses Jahr viele schöne Momente und vielleicht mehr Möglichkeiten denn je bereitgehalten, an den Herausforderungen zu wachsen.

Aus diesem Grund wollen wir uns noch einmal gemeinsam an das Jahr 2020 erinnern – an die internen Barcamps und besondere Projekte, unseren Umzug ins Home Office und Veränderungen im Team und schließlich an unsere digitale Weihnachtsfeier. Außerdem möchten wir am Ende noch einen herzlichen Weihnachtsgruß an unsere Kunden und Partner aussprechen.

17. Dezember 2020

...und einen neuen Weg einschlagen!

Moin,

Ich bin Saskia aber werde lieber Sassi genannt und bin 27 Jahre alt. Seit August 2020 unterstütze ich das networkteam als Assistentin der Geschäftsführung und konzentriere mich hierbei neben den Aufgaben wie Buchhaltung, Personalthemen und allgemeine Organisation des Agenturlebens auf den Bereich Feelgood-Management.

Man könnte mich quasi als Quereinsteigerin bezeichnen, da ich ursprünglich ein duales Studium mit dem Schwerpunkt Sportökonomie absolviert und dann einige Jahre im Sport- und Gesundheitssektor gearbeitet habe. Da ich meinen Beruf nach 5 Jahren zum Hobby gemacht habe, spielt Sport immer noch eine sehr große Rolle in meinem Leben und ist für mich der perfekte Ausgleich zum Job. 

Ich freue mich mein Wissen über Gesundheit in unserem Team zu streuen und gleichzeitig bin ich neugierig auf alles, was ich beim networkteam lernen kann!

Cheers,

Sassi

Saskia Schmidt beim Joggen
10. August 2020

... und wie Datenspender nachhaltige Stadtentwicklung fördern können

Wie sieht der Arbeitsalltag der Zukunft aus? Welche Visionen haben digitale Start-Ups? Und wie verändern sich Demokratie und Politikbewusstsein in einer digitalen Gesellschaft? Das sind nur einige der Fragen, die im Mittelpunkt der Digitalen Woche Kiel 2019 stehen.

Digitale Woche Kiel

Das Digitalfestival findet in diesem Jahr vom 07. - 14. September statt und verspricht mit mehr als 400 Veranstaltungen wieder ein spannendes Programm. Svenja Schulze, Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit wird die dritte #diwokiel am Samstag, den 7. September, offiziell im RBZ Wirtschaft eröffnen; anschließend verteilen sich die Termine auf Kiellinie, Seeburg und Wissenschaftszentrum, sowie viele weitere Orte, die je nach Veranstaltung variieren.

Natürlich ist aktive Beteiligung für den Erfolg einer solchen Veranstaltung essenziell - sei es in Form von Organisatoren und Veranstaltern, von Teilnehmern und Besuchern, als auch von den vielen Partnern und Sponsoren. Aus diesem Grund freuen wir uns sehr, auch in diesem Jahr wieder sowohl als #diwokielfriends als auch mit einer eigenen Veranstaltung zur Digitalen Woche Kiel beizutragen:

Unsere Vision

Nachhaltige, partizipative Stadtentwicklung fördern – das ist unsere Vision.
Wir möchten gemeinschaftlich ein Portal schaffen, dass „Offene“ und „Gespendete“ Daten miteinander verbindet, sie interpretiert, visualisiert und nutzbar macht. Die so gewonnenen Informationen können Impulse für neue Ideen und Projekte liefern, welche Bürger*innen, Unternehmen und Kommune gleichermaßen befähigen, durch neue Konzepte zu zukunftsfähiger Stadtentwicklung beizutragen.

Kiel Data Hub 2.0

Kiel Data Hub ist ein Open Data-Portal, welches im Zuge der Digitalen Woche Kiel 2018 entstanden ist. Hier werden Daten rund um Kiel zentral sammelt und grafisch aufbereitet in Form eines Dashboards zur Verfügung stellt. Ganz im Zeichen von Smart City und eGovernment trägt die Plattform so zu mehr Transparenz bei und gestaltet die gesammelten Daten nicht nur übersichtlicher, sondern ermöglicht es auch diese miteinander in Verbindung zu setzen.

21. August 2019
BarCamp 2018: networkteam-Mitglieder mixen Cocktails

Das BarCamp Kiel findet am 09. und 10. August 2019 zum 10. Mal statt und auch wir sind wieder als Teilnehmer und Sponsor dabei. Am Freitag Abend hosten wir - inzwischen schon fast in alter Tradition - auch in diesem Jahr eine Bar, an der Euch köstliche Getränke erwarten. Von Cocktails über Softdrinks bis hin zu Bier ist für jeden was dabei.

Wir sehen uns beim BarCamp!

29. Juli 2019

...und einen guten Rutsch ins neue Jahr

Wir wünschen unseren Kunden und Partnern schöne Feiertage und möchten uns an dieser Stelle herzlich für die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr bedanken.

Zwischen den Feiertagen haben wir in der Agentur eine Notbesetzung – in dringenden Fällen sind wir über 0431/ 5 300 600 oder info (at) networkteam.com erreichbar.

Wir freuen uns auf eine besinnliche Weihnachtszeit und weitere tolle Projekte in 2019!

21. Dezember 2018

... gibt es Lebkuchen, Punsch und Pizza!

Um den Beginn der Weihnachtszeit gebührend zu zelebrieren, und ihren Kunden eine Freude zu machen, trafen sich die Weihnachtswichtel und -engel von networkteam unlängst früh am Morgen zum gemeinsamen Lebkuchenbacken. 

Die Rollen waren schnell verteilt, und so machten sich die Ofenmeister, die Teigmischer, die Kuvertüre-Köche und alle weiteren fleißigen Helferlein ans Werk. 

Während die einen den Baum schmückten, testeten die ersten schon mal den Punsch und die Backmeister begannen flink einen Teig nach dem nächsten zu fabrizieren. Aus dem Nebenraum erklangen derweil die ersten Weihnachtslieder, zu denen zwei der Wichtel im Takt der Musik Kartons zusammen bastelten. 

Schnell waren die ersten Bleche aus dem Ofen, und Schneider und Dekomeister bezogen ihre Positionen: liebevoll wurden die fertigen Lebkuchen in den Kuvertürebrunnen gedippt und abschließend mit einer Mandelhaube versehen.

14. Dezember 2018

Was gibt es Schöneres, als ein erfolgreich abgeschlossenes Projekt noch einmal mit allen Beteiligten bei leckerem Essen und Trinken zu feiern? Das hat sich auch Cornelsen gedacht und etwa einen Monat nach dem Relaunch von Cornelsen.de zum Picknick nach Berlin geladen.

Da an dem Projekt neben internen Mitarbeitern auch mehrere Externe aus verschiedenen Bundesländern beteiligt waren, hatten sämtliche Meetings im Verlauf des Projekts ausschließlich per Remote stattgefunden. Umso schöner war es, an diesem Tag gemeinsam und persönlich auf die gute Zusammenarbeit anzustoßen.

Etwa 50 Projektbeteiligte, darunter auch Christian Müller von Flow Native, Mitarbeiter von Studio GOOD und SensioLabs, sowie Lars und ich von networkteam, trafen sich also am 15. August um das Projekt gemeinsam Revue passieren zu lassen.

Neben Lobreden bezüglich der guten Zusammenarbeit, war für uns besonders erfreulich zu hören, dass Cornelsen trotz schwieriger Phasen sehr zufrieden mit der finalen Umsetzung der Website ist, umso mehr angesichts der nach nur einem Monat bereits deutlich erreichten Conversion-Ziele.

Nach so viel positiver Resonanz war es dann Zeit für etwas Socialising bei Craft Beer und einer Stärkung am kalten Buffett, um so das Picknick bei musikalischer Untermalung entspannt ausklingen zu lassen.

Im Anschluss an die Veranstaltung richtete Cornelsen zudem ein Neos CMS Meetup aus, bei dem wir nicht nur viele vom vorhergegangenen Picknick bekannte Gesichter wiedergesehen haben, sondern auch weitere Teilnehmer aus Berlin und München kennenlernten.

In diesem Rahmen diskutierten wir noch einmal das abgeschlossene Projekt, wobei der Schwerpunkt in diesem Zusammenhang insbesondere auf der Umsetzung sowie der Lösungsentwicklung bei Neos lag.
Zu guter Letzt präsentierte Christian Müller schließlich das unlängst releaste Neos 4.0 und stellte die damit verbundenen Neuerungen vor. Details dazu lassen sich unter den Release Notes nachlesen.

Alles in allem war es ein rundherum gelungener Tag und wir möchten uns an dieser Stelle erneut ganz herzlich bei allen Beteiligten bedanken – für die gute Zusammenarbeit, das Vertrauen und insbesondere noch einmal bei Cornelsen für diesen schönen Projektabschluss.

21. September 2018