Blogthemen filtern:

Unsere Blogthemen

Das neue Jahr hat begonnen und auch wir starten wieder durch.
Wir hoffen, dass Sie die Weihnachtstage genossen haben und gut ins neue Jahr gekommen sind.
Auch 2013 sind wir natürlich wieder für sie da und freuen uns auf spannende Projekte!

In diesem Sinne: Einen guten und erfolgreichen Start ins neue Jahr!

2. Januar 2013

Ich möchte die Gelegenheit nutzen um mich kurz vorzustellen, ich bin Christoph Lehmann, 28 Jahre jung und komme aus Kiel.

Vor meiner herzlichen Aufnahme im networkteam habe ich eine Lehre zum Elektro-Installateur und  anschließend zum Fachinformatiker mit Fachrichtung Systemintegration absolviert.

Nunmehr seit 5 einhalb Jahren bin ich als Server- und Netzwerkadministrator tätig. Meine Ausbildung bei einem kleinen Internet Service Provider macht mich zum Allrounder und somit zur perfekten Ergänzung dieses Unternehmens. Abseits meiner administrativen Tätigkeiten bin ich Frontend-Entwickler für TYPO3 und habe schon die ein oder andere Erweiterung geschrieben.

Ich freue mich weiterhin auf eine schöne Zusammenarbeit mit Ihnen und dem Team.

Over and out!

19. Dezember 2012

Vor 15 Jahren wurde unsere Internetagentur mit fünf Personen in der Nähe von Kiel gegründet. Von Anfang an lag der Fokus auf der Konzeption und Umsetzung von anspruchsvollen Websites. Mittlerweile sind wir mit insgesamt zwölf Personen in Kiel und Hamburg vertreten. Spezialisiert auf TYPO3 setzen wir als networkteam GmbH Webprojekte für mittelständische und große Unternehmen um. Nach einem ausgedehnten Geburtstagsfrühstück widmen wir uns nun dem eigenen Internetauftritt und hoffen, am heutigen Abend bereits etwas "Neues" und "Frisches" präsentieren zu können. Wir bedanken uns sowohl bei unseren langjährigen als auch bei allen neuen Kunden für die tolle Zusammenarbeit und freuen uns auf die nächsten gemeinsamen 15 Jahre! 

9. November 2012

Weil Surfen olympische Disziplin ist.

Am 18.02.2015 startete die Kampagne der Kieler Wirtschaft zur Unterstützung der Landeshauptstadt bei der Bewerbung um die olympischen Segelwettbewerbe im Jahr 2024. Von Kiel Marketing und bdrops initiiert, waren wir auch bereits seit der ersten Minute mit dabei und unterstützen die Kampagne "Kiel macht O!" durch eine eigene Webseite unter www.kiel-macht-o.de.

Hierbei haben wir uns zu einem schlichten OnePager entschieden, der sämtliche Informationen zu der Kampagne übersichtlich aufbereitet und dem Benutzer auf einer zentralen Seite präsentiert. Natürlich wird hierfür ein responsives Template verwendet, um mobilen Smartphone Besuchern ebenso einen einfachen Zugang zu den Inhalten zu gewähren wie am Tablet oder aber vor dem Desktop. Neben der Erläuterung der Kampagne sind die Sponsoren-Logos genauso vertreten wie die offiziellen Kampagnenmotive. Diese finden sich offline unter anderem an Plakatwänden, auf Postkarten oder den Kieler Bussen wieder. Und auch ich darf als Motiv mitwirken und habe dabei das für uns passende Statement “Christian macht O! Weil Surfen olympische Disziplin ist.” ausgewählt.

Ein Kampagnenmotiv von #KielMachtO

Wichtige Entscheidung

Bereits heute ist ein wichtige Entscheidung gefallen: Das Präsidium des DOSB empfiehlt Hamburg anstelle von Berlin in das Rennen für die Olympischen Spiele 2024 zu schicken. Kiel wäre der perfekte Partner, um die Segelwettbewerbe auszutragen, schließlich finden hier seit 1882 das nunmehr größte Segelsportereigniss der Welt - die Kieler Woche - statt.

An diesem Samstag findet die endgültige Wahl auf der DOSB-Mitgliederversammlung statt und bis zum 15. September muss dann die Kandidatur beim Internationalen Olympischen Komitee eingereicht werden. Hoffentlich dann mit Kiel als starken Partner!

Unterstützen auch Sie die Kampagne und machen ein O für Kiel! Posten Sie Ihr Bild mit Statement auf Facebook oder Twitter mit den Hashtags #KielMachtO und dieser erscheint dann in der integrierten Social Media Wall auf www.kiel-macht-o.de.

Wir bedanken uns für die zahlreichen Ideen, mit denen wir unseren Weihnachtsbaum schmücken konnten und möchten einen kurzen Einblick in die Technik dahinter geben.

Die Technik hinter dem Weihnachtsbaum

So ein Weihnachtsbaum reagiert nicht von selbst auf Tweets aus dem Netz. So gab es auch hier Technik im Hintergrund, die dies ermöglichte. In diesem Fall war es eine Sammlung von mehreren Techniken die das Spiel möglich machten.

Erst einmal müssen die relevanten Tweets, aus den über 500 Milliarden Tweets die jeden Tag gesendet werden, herausgefiltert werden. Dies erfolgt durch eine nodejs Anwendung die mittels der Bibliothek nTwitter auf den Datenstrom von Twitter gelauscht hat. Immer wenn ein Tweet mit dem Hashtag #networktree gesendet wurde, informierte die Streaming API von Twitter unsere Anwendung über das Auftreten eines Tweets. Dieser wurde dann von der Anwendung weitergehend analysiert und für den Fall, dass es sich um einen für den Weihnachtsbaum relevanten Tweet handelt, wurde diese Information über unser Firmennetzwerk weiter gereicht.

Zur Verstärkung unseres Kieler Teams suchen wir erfahrene Frontend-Entwickler. Als Teil des Teams bist Du verantwortlich für die Frontend-Entwicklung von anspruchsvollen Websites und Webapplikationen. In unserem Team kannst Du schnell Projektverantwortung übernehmen und Dich persönlich weiterentwickeln. 

Das bringst Du mit

  • Sehr gute Kenntnisse in HTML / CSS
  • Erfahrung in der Umsetzung von responsiven Webseiten
  • Kundenorientiertes Denken
  • Neugier und Spaß bei der Entwicklung moderner Webprojekte
  • Lust auf Neues und innovative Lösungen
  • Ein gutes Gespür für die grafische Umsetzung und Usability
  • Basiskenntnisse JavaScript und jQuery