Einrichtung Ihres Mailprogrammes

Posteingangsserver

Servername: mail.networkteam.com

Postfachtyp: POP3 oder IMAP

Port: Für ein POP3-Postfach verwenden Sie bitte den Port 995 mit SSL-Verschlüsselung. Für ein IMAP-Postfach verwenden Sie bitte den Port 993 mit SSL-Verschlüsselung.

Die alten Ports 110 und 143 sowie alte Servernamen wie pop3.ihredomain.de und imap.ihredomain.de sollten nicht mehr verwendet werden, da sie nicht mit SSL-Verschlüsselung funktionieren.

Beim Posteingangsserver spricht man auch von POP3-Server oder IMAP-Server.

Postausgangsserver

Servername: mail.networkteam.com

Port: 465 mit SSL-Verschlüsselung


Die Anmeldung am Postausgangsserver ist erforderlich, sonst können keine Mails versendet werden.

  • In Outlook muss man hierfür unter "weitere Einstellungen" ein Häckchen setzen "Der Postausgangsserver erfordert Authentifizierung".
  • In Outlook darf kein Häckchen gesetzt werden bei "Anmeldung mit Hilfe der gesicherten Kennwortauthentifizierung (SPA) erforderlich"
  • In Outlook lassen sich die Ports unter "weitere Einstellungen" einstellen.
  • In Apple Mail und auf Mobilgeräten muss bei der Einrichtung für den Posteingangsserver und ein zweites Mal für den Postausgangsserver Benutzername und Kennwort hinterlegt werden.
  • Die unterstützten Authentifizierungsmethoden heißen je nach verwendetem Mailprogramm "PLAIN", "LOGIN" oder einfach nur "Passwort".

 

Der Port 25 sollte nicht verwendet werden. Alte Servernamen wie smtp.ihredomain.de sollten nicht mehr werden, da sie nicht mit SSL-Verschlüsselung funktionieren.

Beim Postausgangsserver spricht man auch von SMTP-Server.

 

Webmailer

Sie können auch über unseren Webmailer E-Mails lesen und versenden. Er ist erreichbar über https://webmail.networkteam.com.

Im Webmailer lassen sich Abwesenheitsbenachrichtigungen einrichten und Sie können dort auch ihr Passwort ändern.


Sonstiges

Fehlermeldung: Mails lassen sich im Postfach nicht löschen

Nicht alle Mailprogramme legen die Ordner Papierkorb, Entwürfe und Vorlagen selbstständig an. Durch einen Login im Webmailer werden die Ordner automatisch angelegt.