Screenshotx Workshops

Die coop eG, Deutschlands größte Konsumgenossenschaft, ließ bisher die eigenen Webauftritte (basierend auf TYPO3 CMS) extern betreuen. Nun sollte diese Pflege betriebsintern übernommen werden. Die Mitarbeiter der IT-Abteilung auf diese neue Herausforderung vorzubereiten, darin lag die Aufgabe von networkteam.

Nachdem wir mit den Anforderungen vertraut gemacht wurden, entwickelten wir ein individuell zugeschnittenes Schulungspaket mit hohem Praxisanteil. Als TYPO3 Agentur mit langjähriger Erfahrung konnten wir neben grundlegenden Methoden zur Handhabung des Content Management Systems auch wertvolle Tipps und bewährte Techniken aus der alltäglichen Arbeit mit TYPO3 CMS vermitteln.

In unseren Schulungsräumen haben wir jedem Teilnehmer einen eigenen Arbeitsplatz bereitgestellt und konnten so sehr praxisorientierte Workshops abhalten. Gearbeitet wurde jeweils mit realen Projekten, die den Teilnehmern in Kopie als Schulungssysteme zur Verfügung gestellt wurden. Ein erster Workshop zielte auf eine sichere redaktionelle Verwaltung und Administration von TYPO3-basierten Websites ab und verfolgte beispielhaft die Integration einer vorhandenen HTML-Webseite in TYPO3 CMS.

Die Vermittlung der grundlegenden redaktionellen Pflege im CMS diente auch dazu, die Kenntnisse der einzelnen Teilnehmer auf einen Stand zu bringen und sie auf das folgende Projekt - die Integration einer Website - vorzubereiten. Neben den Basis-Werkzeugen wie Inhaltselementen oder der Seitenverwaltung, sind wir auf Raster-Inhaltselemente mit Grid-Elements ebenso eingegangen, wie auf die Arbeit mit Bildern und Videos. Die Teilnehmer lernten, wie sie Dateien sinnvoll verwalten können und wie sich mit Hilfe des Listenmoduls News erstellen und pflegen lassen. Auch die Benutzereinstellungen oder die Wiederherstellung von Daten haben wir näher betrachtet und immer ein paar nützliche Tipps und Tricks aus der Praxis hinzugefügt.
Bei der Integration sind wir zunächst auf Grundlagen wie die Installation und Konfiguration von TYPO3-Systemen eingegangen, bevor wir tiefer in die Materie vorgestoßen sind. Den Anfang machte die TYPO3 Verzeichnisstruktur und der Im- und Export von T3D-Dateien, um damit beispielsweise das Seiten-Grundgerüst zu importieren. Die Teilnehmer haben daraufhin eine Einführung in Typoscript und TSConfig erhalten und gelernt, dass es sinnvoll ist, für Templates und die Webseitenkonfiguration eine Extension zu verwenden. Auf diesen Kenntnissen aufbauend haben wir die Template-Erstellung mit der Engine Fluid erläutert. Im nächsten Schritt sind wir schließlich auf die Verwaltung von Extensions eingegangen und haben mit den Teilnehmern besprochen, wie eigene Extensions verwendet werden können. Auch die Benutzerrechte der Backend-Benutzer haben wir noch einmal genauer unter die Lupe genommen.

Der zweite Workshop zur Migration bestehender TYPO3 Systeme auf neuere Versionen - in diesem Falle insbesondere das Upgrade von Version 4.5 auf 6.2 - war ebenfalls sehr praxisnah gestaltet. Gemeinsam haben wir mit den Teilnehmern ein Konzept erarbeitet, wie das künftige System aufgebaut sein muss. Dabei haben wir auch auf die Möglichkeiten der Versionierung und die Installation mehrerer Systeme geachtet, um so getrennte Staging- und Entwicklungssystem aufzubauen. Des Weiteren haben wir ein Struktur- und Berechtigungskonzept für das neue System entwickelt und schließlich die Migration selbst noch einmal konzipiert. Auch Strategien zur automatischen Übernahme von Inhalten und Daten haben wir betrachtet. Wichtig für den Upgrade-Prozess war außerdem der Umstieg von TemplaVoilá auf Gridelements als moderne Variante für verschachtelte Inhaltselemente. Die endgültige Migration der Seite haben wir abschließend gemeinsam durchgeführt.

Den letzte Workshop zur TYPO3 Praxis haben wir, nachdem die Teilnehmer bereits selbständig mit TYPO3 CMS gearbeitet haben, dazu genutzt, die vorherigen Workshops noch einmal nachzubereiten. Die Teilnehmer hatten die Möglichkeit, offene Fragen, die während der eigenständigen Arbeit mit dem CMS aufgetreten sind, vorzubringen und wir haben den Inhalt des Workshops den Teilnehmerwünschen entsprechend angepasst.

Launch

Highlights & Features

  • Individuelle Schulungen nach Kundenanforderungen
  • Schulung an konkreten Projekten zur Abbildung der realen Kundenbedürfnisse
  • Best practice Integration von Webseiten in TYPO3 CMS
  • Hoher Praxisanteil
  • Upgrade und Migration von TYPO3 CMS 4.5 auf Version 6.2

Mehr zum Fokusthema Beratung

Sie interessieren sich für eine individuelle Beratung? Hier erfahren Sie alles zu diesem Thema