22. Mai 2015

Aus TYPO3 Neos wird Neos

Neos als eigenständiges Open Source Projekt

Für viele ziemlich überraschend, wurde Anfang der Woche bekannt gegeben, dass sich Neos als eigenständiges Projekt von der TYPO3 Association lösen wird. Für uns als Agentur wird sich durch diese Entwicklung nichts verändern, denn wir betreuen nach wie vor Projekte für beide Produkte gleichermaßen.

Zum Start der Entwicklung von Neos 2006 bestand der ursprüngliche Plan darin einen Nachfolger des TYPO3 CMS zu entwickeln. Im Laufe der Entwicklung hat sich dann heraus gestellt, dass die beiden Produkte im Ansatz völlig unterschiedlich sind. Das Konzept hinter der Arbeit mit Neos basiert auf anderen Ideen und Herangehensweisen, wodurch Neos kein sinnvoller Nachfolger von TYPO3 CMS sein kann. Es gibt für beide Produkte Anwendungsfälle und so war es eine sinnvolle Entscheidung diese nicht länger durch dieselbe Organisation zu managen und somit sowohl Neos als auch TYPO3 CMS eine eigenständige Weiterentwicklung zu ermöglichen.

Derzeit laufen Verhandlungen zwischen der TYPO3 Association und dem Neos Team, um die Details der Trennung zu klären. Parallel dazu fand Anfang der Woche ein Strategie-Meeting des Neos Teams statt, an welchem auch wir beteiligt waren. Einige Ergebnisse wurden bereits als FAQ auf der Neos Webseite veröffentlicht.

Sowohl die TYPO3 Association als auch das Neos Team rechnen damit, dass beide Produkte von der Trennung profitieren. In beiden Fällen kann jetzt gezielt ein Produkt geplant und vermarktet werden. Änderungen in der Fortentwicklung von Neos oder Änderungen am Neos Team gibt es durch diese Trennung nicht. Beide Teams wollen zudem die freundschaftliche Beziehung aufrechterhalten und sich auf technischer Basis austauschen.

Natürlich werden wir die Verbindung zur TYPO3 Community weiterhin halten und engagieren uns nach wie vor aktiv bei Neos. Mit zwei Mitgliedern des Neos-Teams in unserer Agentur sind wir direkt an der Entwicklung beteiligt und können gut einschätzen in welche Richtung sich das Produkt weiter entwickeln wird.

Momentan wird mit Hochdruck an der Veröffentlichung von Neos 2.0 gearbeitet und die erste Beta ist bereits letzte Woche erschienen. Wir freuen uns auf die neue Version, die wir bei zukünftigen Projekten mit Neos einsetzen wollen. Highlights des Release sind unter anderem ein übersetztes Backend, die Grundlage für erweiterte Rechtevergabe sowie integrierte SEO Features und Google Analytics Anbindung.

22. Mai 2015
Berit Hlubek

Berit Hlubek