8. Mai 2018

Kurze Info zur neuen DS-GVO

Am 25. Mai 2018 tritt die neue Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) in Kraft, welche die Anpassung vieler Prozesse im digitalen Bereich erfordert.

An dieser Stelle möchten wir darauf hinweisen, dass wir zwar die erforderlichen technischen Maßnahmen umsetzen können, jedoch keine rechtlich bindende Beratung hinsichtlich der notwendigen Schritte erteilen. Diesbezüglich raten wir zur Konsultation eines Datenschutzbeauftragten.

Dennoch möchten wir Sie für einige Punkte sensibilisieren, die unter Umständen nicht mit den neuen Datenschutzrichtlinien konform sein könnten: 

  • Datenschutzerklärung 
    Die Datenschutzerklärung auf Ihrer Website sollte ebenfalls gemäß der DS-GVO angepasst werden.
  • Verwendung von Cookies 
    Besucher Ihrer Website müssen der Verwendung von Cookies über ein Opt-In-Verfahren zustimmen.
  • Datensparsamkeit 
    Im Rahmen der Datensparsamkeit sollten nur Daten erhoben werden, die wirklich von Ihnen benötigt werden. Nicht länger benötigte Daten sollten zudem gelöscht werden.
  • Social Plugins 
    Social Plugins, zum Beispiel Like-Buttons, dürfen nicht ohne Zustimmung des Nutzers implementiert sein.
  • SSL-Zertifikate 
    Ab dem 25.05.2018 sind SSL-Zertifikate verpflichtend, sofern Kontaktformulare auf Ihrer Website vorhanden sind. Sie gewährleisten, dass die übermittelten Daten verschlüsselt und somit geschützt sind. Im Rahmen unseres Hostings stellen wir die erforderlichen SSL-Zertifikate kostenlos zur Verfügung. Unter Umständen ist dafür allerdings eine Umstellung im Code notwendig.

Bitte kümmern Sie sich rechtzeitig um die Überprüfung Ihrer Website und nehmen Sie gegebenenfalls eine entsprechende Rechtsberatung in Anspruch, um nicht in das Visier von Abmahnanwälten zu geraten.

8. Mai 2018