Blogthemen filtern:

Unsere Blogthemen

Letztes Jahr haben wir in unserem Blogeintrag Gridelements professionell nutzen die versionierbare Nutzung der Extension erklärt. Wir nutzen Gridelements überwiegend zur Realisierung verschachtelter Inhaltselemente. Für individuelle Inhalte mit vorgegebenen Eingabemöglichkeiten, zum Beispiel eine Teaser-Box, haben wir auf Basis eines kleinen PHP Helpers eine Fluid-Lösung entwickelt.

4. April 2014

Captain Picard bei den Entwicklern

Nicht der selbe Captain wie aus der Serie Raumschiff Enterprise bekannt, aber phonetisch ähnlich: Piekarski. Seit Sternzeit 15102013 unterstütze ich mit meinen 32 Jahren Lebenserfahrung die junge networkteam Crew in Sachen Programmierung.

Dabei nehme ich den Posten des PHP Entwicklers ein und kontrolliere auch umfangreiche Subsysteme wie SQL, JavaScript und HTML.

In Kiel wohne ich seit ungefähr 2006 und habe davor in Berlin gelebt. Mich haben die unendlichen Weiten der Ostsee und die unendlichen Möglichkeiten des Kitesurfens nach Kiel gezogen. Hier habe ich zunächst als Kitesurflehrer gearbeitet, mich anschließend für ein Studium an der FH Kiel entschieden und bin, nach einigen Zwischenstopps, letzten Endes bei networkteam gelandet. Hier freue ich mich auf die gemeinsame Zukunft und hoffe auf umfangreiche und anspruchsvolle Projekte.

6. März 2014
T3DD14 Logo

Neben der T3CON sind die TYPO3 Developer Days DAS offizielle Event für Entwickler, Integratoren und alle, die sich im TYPO3 Kosmos umtreiben. Im Gegensatz zu einer herkömmlichen Konferenz geht es hier jedoch nicht nur um Input und Austausch, sondern insbesondere auch um die Weiterentwicklung der TYPO3 Produkte (TYPO3 CMS, TYPO3 Flow und TYPO3 Neos). 

Das offizielle Event der TYPO3 Association ist also irgendwo zwischen Codesprint und Konferenz angesiedelt. Entwickler und Integratoren haben hier die Möglichkeit, Ihr Wissen aufzustocken und sich mit anderen Menschen aus der Community auszutauschen. Darüber hinaus wird die Entwicklung der TYPO3 Produkte z.B. in Workshops aktiv vorangetrieben.

28. Februar 2014

Wir wünschen allen unseren Kunden und Partnern eine schöne Weihnachtszeit!

Damit es bei uns in der Agentur auch etwas weihnachtlich wird benötigen wir jedoch Ihre Hilfe: Twittern Sie uns mit #networktree, was wir an unseren Baum hängen sollen. Bei jedem Tweet fängt unser Baum an zu blinken und wir werden uns bemühen, diesen nach Ihren Wünschen zu schmücken. Von Apfel bis Zimtstern ist alles erlaubt!

Das Ergebnis können Sie sich jederzeit über unsere Webcam auf weihnachten.networkteam.com ansehen.

Frohe Weihnachten,
Ihr networkteam

9. Dezember 2013

Am 10. Dezember ist es so weit: Neos 1.0 wird veröffentlicht und wir möchten das feiern.

Ab 18 Uhr laden wir Euch auf Bier, Softdrinks und Pizza ein, um gemeinsam auf den Release anzustoßen. Gegen 18:30 werden wir den Live Stream aus Nürnberg starten, denn dann wird das Neos Team den Release veröffentlichen und anschließend eine Live Demo vorführen.

26. November 2013

Aufgrund der Ereignisse auf den Philippinen haben wir uns dieses Jahr dazu entschlossen, auf die Präsente an unsere Kunden zum Jahresende zu verzichten und den gesamten dafür geplanten Betrag an die Opfer des Taifuns Haiyan auf den Philippinen zu spenden.

Hierfür haben unsere Mitarbeiter das Deutsche Rote Kreuz als Empfänger der Spende ausgewählt. Wir hoffen, damit den Opfern der Katastrophe etwas helfen zu können und sind uns sicher, auch im Interesse unserer Kunden und Partner zu handeln. Wenn Sie auch helfen möchten, können Sie direkt online spenden auf der extra eingerichteten Spendenseite des DRK.

20. November 2013

Die Fronteers Konferenz steht bereits seit einigen Jahren auf meiner Konferenz-Wunschliste, doch leider hatte sich diese in den letzten Jahren regelmäßig mit der TYPO3 Konferenz T3CON überschnitten. Als aktives Mitglied der TYPO3 Community und Mitarbeiterin einer TYPO3 Agentur hatte ich mich daher immer gegen die Fronteers entschieden. Dieses Jahr passte der Termin aber endlich und Christopher Hlubek und ich konnten die Konferenz zum ersten Mal besuchen.

Die Fronteers ist eine englisch-sprachige Konferenz fokussiert auf Frontend-Entwicklung und Web-Technologien, organisiert von dem gleichnamigen holländischen Verein. Bereits zum sechsten Mal fand sie dieses Jahr statt und wie immer im Pathé Tuschinsky, einem historischen Theater mitten in Amsterdam. Die Konferenz zeichnet sich nicht nur durch namhafte internationale Speaker aus, sondern ebenso durch ein ausgereiftes Konzept. Über beide Konferenztage werden die Teilnehmer (dieses Jahr ca. 550) durch den Ceremony Master durch die Veranstaltung geleitet. In diesem Jahr wurde diese Aufgabe von Paul Irish (Google Chrome Developer Advocate) übernommen. Neben der Begrüßung hat er jeden Speaker mit kurzer Beschreibung angekündigt und während der Vorträge alle auftretenden Fragen gesammelt (die Teilnehmer sollten über Twitter Fragen zum Talk posten). Als Abschluss jedes Talks gab es eine kurze Q&A Session in welcher Paul Irish die aufgekommenen Fragen zusammengefasst an den jeweiligen Speaker gerichtet hat. Ein aus meiner Sicht sehr gelungenes Konzept, bei welchem zum einen gesammelt alle relevanten Fragen geklärt werden und zum anderen die kurze Überbrückungszeit beim Wechsel der Speaker sinnvoll genutzt wird.

Im Folgenden gebe ich einen kurzen Überblick über einige Themen und Talks.

23. Oktober 2013

Standard mobile.de Händlerseite mit festem Layout

Immer mehr unserer Kunden aus der Automobil- / Kfz-Branche fragen uns nach Lösungsmöglichkeiten zur Darstellung und Einbindung von Fahrzeugen in deren Internetseiten. Für solche Anwendungsfälle entwickeln wir normalerweise individuelle Lösungen, bei denen die Pflege und Datenhaltung direkt in TYPO3 erfolgt. Basierend auf diesen Daten werden passende Listen- und Detailansichten ausgeliefert. Solche individuellen Erweiterungen können mit Schnittstellen flexibel an die internen Systeme angebunden werden, wodurch eine zusätzliche manuelle Pflege der Datensätze entfallen kann.

3. September 2013

Aufgabe: Ausgabe von Daten in verschiedenen Views (Fluid Template / JSON) unter Verwendung der selben Action-Methode.

Beispiel: Nehmen wir einmal an, wir haben eine Liste von Artikeln. Jeder Artikel beinhaltet neben Titel und Beschreibung auch ein Bild, welches als Thumbnail in einer bestimmten Größe ausgegeben werden soll. Die Darstellung soll sowohl in HTML (Fluid TemplateView) als auch in JSON (Flow JsonView) erfolgen.

Für die Darstellung des Fluid TemplateView geht man wie gewohnt vor. Innerhalb der Action-Methode werden Variablen definiert und an das Template weitergegeben. Im Template erfolgt dann die Formatierung mittels HTML. Das Rendering der Thumbnails in der passenden Größe kann über den ImageViewHelper des TYPO3.Media Package erreicht werden.

Für die Darstellung des JSON gibt es zwei Herangehensweisen: Entweder der JsonView wird innerhalb der Action-Methode konfiguriert (Flow JsonView) oder man verwendet einen CustomView und definiert dort wie das JSON aussehen soll. 

Der Nachteil bei der Verwendung des Flow JsonView ist, dass View-spezifische Aufgaben im Controller verbleiben und dieser dadurch schnell unübersichtlich wird. 
In unserem Beispiel werden z.B. Thumbnails mit einer bestimmten Größe aus den im Artikel hinterlegten Bildern erstellt und ihre Url an den JsonView übergeben. Dies ist eigentlich eine Aufgabe, die vom View erledigt werden sollte.

Die Action-Methoden sowie die beiden Views unter Verwendung des Flow JsonView sehen folgendermaßen aus (siehe dazu auch den Abschnitt zu Json View in der Flow Dokumentation):

28. August 2013

Unsere Jubiläumsfeier hat bei herrlichem Sonnenschein mit einem Empfang in der Cocktail-Bar "Trafo" für unsere Kunden der letzten 15 Jahre gestartet und ging abends nahtlos in die Party mit Freunden und Partnern der TYPO3- und Agentur-Welt über.

Nach ausführlichen Vorbereitungen in den letzten Wochen konnte unsere Feier mit gezielten kleinen Besonderheiten punkten. Über unsere eigens erstellte Gästeliste basierend auf dem PHP Framework TYPO3 Flow haben wir jeden Gast erfasst. Die App zum Check-In der Gäste lief auf einem Surface Tablet über welches wir auch direkt Fotos der Gäste machen konnten. Die Fotos wurden innerhalb einer vor Ort angezeigten Webseite direkt nach Aktualisierung eines Gastes angezeigt.

12. August 2013